Schützenkompanie Peter Kemenater Schabs
       

 



Hauptmann Roland Seppi
Raut 95
39040 Schabs in Tirol
Fax. 0039 0472 412324

Email:
roland@seppi-gebhard.com
info@kemenaterschuetzen.com


2022: 09.01.: Gedenkfeier für Anton Gostner in St. Andrä. Wir nehmen an dieser Gedenkfeier teil. Anton Gostner wurde vor 60 Jahren, 1962, im Gefängnis von den Carabinieri auf brutalste Weise gefoltert. Ärztliche Hilfe wurde ihm verweigert. So verstarb er im Gefängnis.










2022:23.01.: Pflichtausrücken Sebastian Feier in Aicha. Wir rücken in Kompaniestärke aus. Nach der Meldung an den Herrn Pfarrer schießen wir eine perfekte Ehrensalve. Neu in der Knompanie begrüßt werden Noah Unterpertinger und David Gasser. Anschließen werden wir vom Kamerad Seppl Klammer beim Lindenwirt zu einem Getränk eingeladen.










2022: 20.02. Pflichtausrückung

ANDREAS HOFER FEIER UND JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG MIT AUSZEICHNUNGEN.

EHRENGAST U. GEDENKRENER: Herr Fabian Gufler, stellv. Landesleiter der JG in der SVP

Hauptmann Roland Seppi kandidiert als Landeskommandant.

Die Schützenkompanie Peter Kemenater marschiert stramm unter Trommelwirbel zur Hl. Messe, zelebriert vom Herr Pfrarrer, Chorherr Christian Breunig und wunderschön musikalisch gestaltet von Pfarrchor St. Margareth Schabs.

Hptm. Roland Seppi führt die Begrüßung durch und leitet die Veranstaltung. Die Heldengedenkrede beim Kriegerdenkmal hält der stellv. Landesleiter der JG in der SVP, Herr Fabian Gufler:

„Wenn wir das erhalten wollen, was unsere Vorväter aufgebaut haben, dann müssen wir uns wehren, nicht mehr mit Waffen, wohl aber mit Taten. Wir müssen klare Kante gegen chauvinistisches Verhalten jeder Art zeigen und wenn nötig auf den Tisch schlagen.

Wir haben unsere Autonomie nicht mit blumigen Worten erlangt und ganz sicher nicht im Bewusstsein, dass diese Gottgegeben ist. Nein, wir haben diese Autonomie errungen, weil wir gekämpft haben, und was einmal erkämpft worden ist, muss auch verteidigt werden, Streitbeilegung hin oder her.

Denn wenn wir sagen, dass wir unsere Heimat lieben, dann muss das mehr sein als das bequeme Bekenntnis zu einem schönen Land, das wir gemeinsam mit unseren Vätern aufgebaut haben, das Sicherheit und Wohlstand für viele gegeben hat, sowie Kultur, Entwicklung, Modernität, Spitzenstandards in den meisten Belangen des Lebens. Wir müssen uns auch fragen, was wir dieser Heimat schuldig sind, für die Andreas Hofer bis zur letzten Konsequenz gegangen ist. Es ist mehr als ein bequemes Bekenntnis, wenn wir die von den Vätern ererbten Werte verteidigen und weitertragen. Es ist nicht so, dass ererbte Werte obsolet sind, weil sie alt sind. Nicht das Alter macht den Wert von Idealen aus, sondern ihr Inhalt. Freiheitsliebe, Nächstenliebe, Solidarität, Menschlichkeit, Frieden zwischen Menschen und Gruppen, zwischen Volksgruppen und Völkern, sind zeitlose Werte. Erst sie machen die Qualität eines Vaterlandes aus. Wir Tirolerinnen und Tiroler haben in dieser Hinsicht gewiss etwas geleistet und auch etwas erreicht.“

Zur Kranzniederlegung wird von der Kompanie eine ausgezeichnete Ehrensalve geschossen und von der Bläsergruppe der Musikkapelle Schabs die Weise  „Ich hatt einen Kameraden“ gespielt. Zum Abschluss wird die Tiroler Landeshymne gespielt und gesungen.

Anschließend wird dem Herrn Bürgermeister Alexander Überbacher auf dem Kirchplatz die Meldung gemacht. Danach marschieren alle gemeinsam zur Jahreshauptversammlung in den Schießstand der Kompanie. In seinen Grußworten dankt der Bürgermeister der Kompanie für ihren wertvollen Beitrag für die Dorfgemeinschaft und bestaunt die heutige starke Ausrückung.

Der Hauptmann Roland Seppi teilt mit, dass er auf Vorschlag der Bezirke Pustertal und Brixen als Landeskommandant kandidieren wird. Dies wird mit großen Applaus quittiert.

AUSZEICHNUNG FLEISSIGSTE AUSRÜCKER 2021: Maximilian Seppi, Dr. Josef Klammer, Gerhard Kirchler, Armin Lanz und Lukas Gasser.









 


2022: 26.02.: NEU JUNGSCHÜTZEN AUSBILDUNGSABEND. Die neuen Jungschützen und Jungmarketenderin treffen sich mit dem Jungschützenbetreuer Martin Ploner und der Marketenderinnenbetreuerin Svenja Achmüller zu einem Ausbildungsabend.










2022: 18.03. Pflichtausrückung Josefifeier. Wir rücken stark aus und nehmen an der Hl. Messe teil, wo wir die Lesung und die Fürbitten lesen. Anschließend wird dem Herrn Prälat von Neustift, Eduard Fischnaller, die Meldung gemacht und die Generaldecharche durchgeführt.









 


26.03.2022: Unsere Junschützen fertigen Kreuze, die zu Ostern gesegnet und ins Osterfeuer gelegt werden. Ein alter Brauch lebt wieder auf. Anschließend werden sie verkauft und der Erlös wird Bedürftigen in der Ukraine gespendet.










18.04.2022: OSTERMONTAG: KREUZE FÜR FREIWILLIGE SPENDE. Am Ostermontag bieten unsere Jungschützen die  selbstgebastelten und im Osterfeuer gesegneten Kreuze gegen eine freiwillige Spende an. Die Kreuze sollen im Acker oder Garten aufgestellt werden und vor Unwetter schützen und für eine gute Ernte sorgen. Damit wird ein alter Brauch wiederbelebt.










01.05.2022: KASSIANPROZESSION in Brixen. Wir nehmer sehr stark an der größten Prozession der Diözese Brixen teil. Es ist ein wunderbares Gefühl, nach drei Jahren wieder durch Brixen marschieren zu können.










07. MAI 2022: PFLICHTEXERZIERPROE mit Kompanieprüfung. Der Herr Major Florian Lechner kommt persönlich uns die Prüfung abzunehmen. Er ist sehr zurfrieden mit uns. Danach feiern wir im Schießstand.










15.05.2022: ALPENREGIONSTREFFEN DER SCHÜTZEN im Passeiertal. Wir nehmen als Kompanie an dieser großartigen Veranstaltung teil.










15.05.22: ÜBERGABE SPENDE FÜR Familie Pixner. Auf dem Alpenregionstreffen im Passeiertal haben wir die Spende für die Familie Pixner in Höhe von 1.000,00 Euro übergeben. Unsere Jungschützen haben einen alten Brauch wiederbelebt. Sie haben in fleißiger Arbeit 30 Kreuze gebastelt. Diese Wurden am Ostersamstag bei der Feuerweihe gesegnet und am Ostermontag verkauft. Der Spenderlöse von 455 Euro wurde von der Kompaniekasse auf 1.000,00 Euro aufgerundet.










18.06.2022. Bundesversammlung des SSB. Unser Hauptmann Roland Seppi wird zum Landeskommandanten des südTiroler Schützenbundes gewählt.










19.06.2022 FRONLEICHNAMSPROZESSION in Schabs. Wir nehmen in Kompaniestärke daran teil. Die Musikkapelle spielt dem neuen Landeskommandaten den Standschützenmarsch und auch Pfarrer Christian gartuliert in der Kirche öffentlich.










26. Juni 2022: Herz-Jesu Feir mit Ehrungen und Herz-Jesu-Feuer

 

 

 

 

am Sonntag, den 26. Juni 2022 um 19,00 h begehen wir in Kompaniestärke mit Marketenderinnen und Jungschützen den Herz-Jesu-Tag mit Feldmesse bei der Herz-Jesu-Kapelle.  Die Musikkapelle, die Schützenkompnanie und die ganz Pfarrgemeinde marschieren gemeinsam von der Kirche zur Kapelle.

 Wir freuen uns über folgende EHRUNGEN für langjährige Mitgliedschaft:

Maximilian Seppi 15 jahre, Marlene Oberhuber 25 Jahre, Peter Mayr - Stockner - 50 Jahre.

Landeskommandant Roland Seppi führt die Ehrungen durch und hält eine kurze Ansprache.

 Anschließend wird bei der Herz Jesu Schützenkapelle das traditionelle Herz-Jesu entzündet.










17.07.2022: MARGARETHPROZESSION, anschließend Geburtstagsfeier für Peter Unterkircher - Putzer, und Erich Mayr - Stockner. Wir nehmen sehr stark an der Prozession teil, schießen mit der Kanone zu jedem Evangelium und beim letzten Evangelium die Generaldecharge. Die Schüten tragen wie immer 3 große Prozessionsfahnen und die Herz Jesu Statue.

Nach der Prozession nimmt die SK Peter Kemenater und die MK Schabs vor dem Rathaus Aufstellung. Zu Ehren der Jubilare Peter Unterkircher - 75. Geburtstag, und Erich Mayr - 80. Geburtstag, wird der Brixner Schützenmarsch "Hoch an" ausgeführt. Es gratulieren die SK Peter Kemeanter, die MK Schabs und die FF Schabs.


















28.09.2022 WIR SIND EHRENKOMPANIE bei der Fahnenweihe der Sk Völser Aicha. Um 07,30 h geht es los. Wir fahren mit einem großen Bus. Nach dem Einmarsch findet die Hl. Messe statt. Wir feuern eine sehr gute Ehrensalve ab. Unser Hptm. und Landeskommandant Roland Seppi spricht Grußworte für den SSB. Wir bleiben noch ein paar Stunden zusammen und kehren pünktlich um 17,00 h nach Schabs zurück.









 





Heute ist wieder ein trauertag für tirol. Am 11.11.1918 marschieren italienische truppen trotz waffenstillstand über den brenner bis nach innsbruck. Österreich u tirol halten den waffenstillstand ein, italien missachtet ihn natürlich. Hinterlistig u unehrenhaft u natürlich gegen das völkerrecht. Kein partner auf den man bauen sollte.









Landesfestumzug 2009



austria